Eltern-Mitarbeit und Kosten

Da die KOSMO Montessori-Schule als Privatschule geführt wird, müssen die Eltern sowohl durch ihre aktive Mitarbeit als auch durch einen Elternbeitrag (finanziell) den Bestand der Schule mit absichern. Sie sind eine wesentliche Stütze der Schule.

shutterstock_257430472Elternarbeit

Die Einbeziehung der Eltern in den Schulalltag der Kinder ist ein wesentliches Prinzip der KOSMO Montessori-Schule. Dies geschieht durch Elternabende und Elterngespräche. Darüber hinaus werden Eltern und gerne auch Großeltern sehr aktiv in die Arbeiten an und in der Schule eingebunden:

Going out: Begleitung der Kinder (hier finden Sie mehr Infos zum Going out und Coming in)

Coming in: Spezielle Fähigkeiten oder Kenntnisse der Eltern nutzen wir gerne im Schulalltag

Elternarbeitskreise: Sponsorenbetreuung, Organisation von Veranstaltungen zur Finanzierung der Schule (z.B. Flohmärkte)

Elternmithilfe: Pflege von Schulgebäude und Schulgarten

Kosten

Die Montessori-Schule wird als Privatschule geführt. Das bedeutet, dass die Eltern monatliche Beiträge für den Schulbesuch ihrer Kinder leisten müssen, damit die Ausgaben gedeckt werden können. Insbesondere am Beginn der Schulgründung fließen viele Mittel in die Erstellung und Einrichtung der Klassenräume sowie in die Materialien. Im laufenden Betrieb werden sowohl die Ausgaben für das Gehalt der Pädagogen sowie die Kosten für Miete und Betriebskosten des Gebäudes die größten Anteile an den Ausgaben einnehmen.

Von den Eltern wird eine einmalige Anmeldegebühr, eine Kaution sowie das monatlich fällige Schulgeld eingehoben.