Going out und Coming in

Die Begrenzung des Materials in der Schule – auch was Bücher betrifft – sorgt in der KOSMO Montessori Schule dafür, dass Kinder aus der Schule hinausgehen müssen, um Experten zu treffen oder in größeren Bibliotheken oder anderen Forschungseinrichtungen Antworten auf ihre oft sehr detaillierten Fragen zu erhalten. Dieses „hinausgehen“ aus der Schule wird sehr begrüßt. Die Kinder lernen im Laufe der Zeit, diese Going outs selbstständig zu organisieren.

So lernen die Kinder, Ausflüge zu planen, telefonische Absprachen zu treffen, mit Geld umzugehen etc. Begleitet werden die Kinder bei den Going outs von achtsamen Erwachsenen, die jedoch nur im absoluten Notfall – also wenn sich die Kinder in große Gefahr bringen – eingreifen. Ein Beispiel soll dies verdeutlichen: Bleiben die Kinder beispielsweise eine Station zu lang im Bus sitzen, ist dies noch kein Grund für den begleitenden Erwachsenen, einzugreifen.

Alternativ können Experten in die Schule eingeladen werden. Auch dieses „Coming in“ wird von den Kindern selbstständig organisiert. Dies inkludiert die Suche und die Kontaktierung von Experten ebenso wie die Planung und Organisation des Besuchs dieses Experten in der Schule. Auch die Information über den Besuch externer Experten an die anderen Schülerinnen und Schüler muss organisiert werden.